Freche Schwedische Waldmaus

Sie hatte unser Ferienhaus schon das ganze Jahr lang heimgesucht, überall Kötel hinterlassen und alles Mögliche angefressen.
Ihre Hauptmahlzeit waren tote Stubenfliegen unter den Fenstern, von denen sie nur die Flügel verschmähte.
Beim Kaffeetrinken saß sie plötzlich an unserem Tisch in der Küche, zwischen Brotkorb und Fenster.
Ich fing sie mit der Hand (Handschuh) ein und brachte sie in die freie Natur.
Seitdem haben wir Ruhe - bis ihre Verwandten uns besuchen kamen.
Die Maus sieht hier auf dem Monitor sehr gross aus.
Wie klein sie wirklich ist, erkennt man an dem Kronenkorken hinter ihr.

zurück zur Bilderliste

Ranking-Hits